Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung

Essenheim: Grossbrand Humuswerk

Weitere Bilder und Video ! Foto anklicken !

26.04.2015 Humuswerk in Flammen Grossbrand Essenheim bei Mainz  Reportage Thorsten Gerhardt Am Sonntagvormittag gegen 12.12 Uhr meldeten Mitarbeiter der Biomasseanlage Rauchentwicklung in einer Lagerhalle. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte Rohmaterial zur Weiterverarbeitung. Durch die Intensität des Brandes konnte sich dieser weiter ausbreiten. Dabei wurden weitere Teile der Anlage beschädigt. Ein Übergreifen auf Gastank und andere sensible Teile der Anlage konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Der Brand ist zwischenzeitlich unter Kontrolle, aufgrund der weiträumigen Anlage und eingelagerten Masse sind nach wie vor Glutnester vorhanden. Im Einsatz befinden sich insgesamt 160 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei aus dem Landkreis und der Stadt Mainz.
Die Bevölkerung wurde aufgrund der Rauch- und Geruchsentwicklung über Rundfunkdurchsagen gebeten, Türen und Fenster verschlossen zu halten. Messungen der Feuerwehr haben KEINE gefährlichen Stoffe in der Luft innerhalb und außerhalb der Anlage ergeben. Es gab keinerlei Personenschäden.
Die umfangreichen Nachlöscharbeiten werden sich noch mehrere Stunden hinziehen, wobei die Rauchentwicklung mit der Zeit abnehmen wird.

Update Sonntag 19 Uhr: Die Ursache für die Entstehung des Brandes ist noch nicht geklärt. In der Lagerhalle befinden sich etwa 2.000 Tonnen Bioabfall, Grünschnitt und Material, das üblicherweise über die Biotonne entsorgt wird. Das auf dem Gelände befindliche Gas im Gassammelbehälter wird abgefackelt. Zwischenzeitlich sind auch der Landrat des Kreises Mainz-Bingen, Claus Schick und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Ralph Spiegler eingetroffen. Vor Ort sind Einsatzkräfte der Feuerwehren:
Berufsfeuerwehr Mainz, Freiwillige Feuerwehren Mainz, freiwilligen Feuerwehren aus der VG Nieder-Olm, Bingen, Ingelheim, der VG Heidesheim und Budenheim, die IUK-Gruppe (Information und Kommunikation) des Landkreises Mainz-Bingen.
Rettungsdienste: Abschnittsleitung Gesundheit Stadt und Kreis, IUK des DRK, Schnelleinsatzgruppe (SEG) Süd, SEG Verpflegung aus Stadt Mainz und südlichem Landkreis. Außerdem das THW Wörrstadt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de