Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

Monat 05/2014 Seite 2

Weitere Fotos Bild anklicken !

31.05.2014 Verkehrsunfall B41 Weinsheim PKW unter LKW  Medieninfo Feuerwehr Rüdesheim Am Samstagmorgen kam es gegen halb acht auf der B 41 zwischen der Abfahrt Weinsheim und der Anschlußstelle Sponheim in Fahrtrichtung Kirn zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Cabrio-Fahrer schwer verletzt wurde.Der Fahrer eines BMW-Cabrio prallte aus unbekannten Gründen auf den Anhänger eines Sattelzuges, der nach einer Panne auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Kirn stand. Nach dem Aufprall schleuderte das Cabrio über die linke Fahrspur in die Mittelleitplanke. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug nach dem Unfall noch selbst verlassen. Er wurde durch den Rettungsdienst und den Notarzt erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Dass der Fahrer nicht im Fahrzeug eingeklemmt wurde ist wohl dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass der Anhänger eine Hebebühne unter dem Aufbau besaß, die ein Unterfahren des Anhängers verhinderte.Die Feuerwehreinheit Rüdesheim war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort und kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe. Die Batterie am Unfallfahrzeug wurde abgeklemmt und der Brandschutz bis zum Eintreffen des Abschleppwagens sichergestellt. Um den defekten und beschädigten Sattelzug kümmerte sich ebenfalls der Abschleppdienst

Durch den Unfall war die B 41 in Höhe Weinsheim komplett blockiert.Der Verkehr wurde durch die Polizei an der Abfahrt Weinshem ausgeleitet.

Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund 45 Minuten beendet .Einsatzpersonal 14 Einsatzfahrzeuge 2 (Rüstwagen 1, Hilfeleistungslöschfahrzeug 16/12) Einsatzleiter: Rouven Ginz, Wehrführer FW Rüd.


31.05.2014 Vier Tote bei Frontalzusammenstoß zweier Autos in Rheinhessen - Straße komplett gesperrt Reportage Thorsten Gerhardt Aus bislang noch ungeklärter Ursache stieß das Fahrzeug eines 34-jährigen Mannes aus dem Landkreis mit einem Fahrzeug zusammen, in dem vier ältere Damen saßen. Bei dem frontalen Zusammenstoß in einer langgezogenen Kurve überschlug sich das Fahrzeug der vier Damen und kam abseits der Straße auf einem Feld auf dem Dach zum Liegen. Alle vier Seniorinnen aus dem Landkreis im Alter zwischen 75 und 78 Jahren erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.
Der 34-Jährige musste von der freiwilligen Feuerwehr mit der Rettungsschere aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Mainzer Universitätsklinik eingeliefert.Wie es zu dem Unfall kam, muss jetzt ein Verkehrsunfallgutachten klären. Zur Unfallursache kann daher noch keine Angabe gemacht werden. Mit einem Ergebnis ist nicht vor Anfang der kommenden Woche zu rechnen. Die Mainzer Staatsanwaltschaft war ebenfalls am Unfallort und gab ein entsprechendes Gutachten in Auftrag. Gutachter und Polizei waren mehrere Stunden mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Die L 414 musste bis in die späten Nachmittagsstunden für den Verkehr gesperrt werden. Ebenfalls im Einsatz war ein Hubschrauber der Polizei, der aus der Luft Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle fertigte. Die Feuerwehren aus Wörrstadt, Vendersheim, Partenheim und Saulheim waren mit 44 Personen im Einsatz.

 

Unsere Berichterstattung auf:

Reportage T30.05.2014 Brand Verkaufsraum / Hauptstraße 2; Roxheim; ehemals Gärtnerei Rehner Reportage Thorsten Gerhardt  Am Freitagnachmittag gegen 15:06 Uhr alarmierte die Leitstelle Bad Kreuznach die Feuerwehreinheiten Roxheim, Rüdesheim und Hargesheim zu einem gemeldeten Gebäudebrand eines ehemaligen Gärtnereigebäudes am Ortsrand der Ortsgemeinde Roxheim. Die starke Rauchentwicklung war bereits von weitem aus sichtbar. Auf Grund der Anfangs unklaren Lage wurde von Alarmstufe 2 auf Alarmstufe 3 erhöht und daher die Einheit Wallhausen nachalarmiert.Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der ehemalige Verkaufsraum der Gärtnerei in voller Ausdehnung. Umgehend wurde durch drei Trupps unter Atemschutz mit der Brandbekämpfung begonnen. Weitere
Atemschutzgeräteträger hielten sich in Bereitstellung. Nach kurzer Einsatzdauer war bereits Feuer unter Kontrolle. Die angerenzenden Gebäudeteile wurden teilweise nur leicht verraucht. Bei den Nachlöscharbeiten wurde das Gebäude mittels Wärmebildkamera auf weitere Brandnester abgesucht. Eine weitere Brandausbreitung konnte nicht festgestellt werden. Der Einsatz wurde von Frank Schlarb geleitet.Insgesamt waren ca. 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Weiterhin waren auch die Feuerwehreinsatzzentrale und die Führungsstaffel der VG Rüdesheim im Einsatz. Die Polizei sowie der Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort. Gegen 16:30 Uhr war der Einsatz beendet.
Einsatzkräfte: incl. Polizei & Rettungsdienst 72 Personen
Einsatzleiter: Frank Schlarb, Wehrleiter Verbandsgemeinde Rüdesheim

29.05.2014 Feuerwehrfest 150 Jahre FFW Pfaffen-Schwabenheim  Reportage Thorsten Gerhardt Genau zum 150 jährigen bestehen der Freiw. Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim wurde die 16. Bambini Feuerwehr im Landkreis Bad Kreuznach gegründet. 15 Mädchen und Jungen aus der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach im Alter von 6 bis 9 Jahren wurden an diesem Tag zum Mitglied der "Feuerhexen & Feuerteufel" ernannt. Wehrführer Thomas Roos sowie Landrat Franz-Josef Diel, Verbandsbürgermeister Frey sowie der Wehrleiter Bernd Vogel hielten eine Ansprache zum 150 jährigen bestehen der Wehr und gratulierten. Nach den Ansprachen der geladenen Gäste wurden Beförderungen und Entpflichtungen durchgeführt. Nach 43 Jahren Aktiven Dienst wurde Hans Heinz Zöller mit erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren entpflichtet. Zum Brandmeister wurde Stefan Arnold ernannt. Weitere Mitglieder wurden geehrt und befördert.

Nach Abschluss des offiziellen Teiles wurde zum gemütlichen Beisammensein mit der Musik Show Band Mainz Altstadt " Die Bauern" e.v und einer Feuerbar eingeladen.

Auch am Sonntag wurde für reichlich Programm gesorgt. Es wurde eine Vorführung Brandschutz im Haushalt durchgeführt. Hier wurde unter anderem eine Fettexplosion vorgeführt. Weiter führte die Bambini Feuerwehr, die an diesem Tage auch einen Infostand für interessierte Eltern anbot und die Jugendfeuerwehr eine Übung durch. Als weiteres Highlight war die alte Drehleiter der Binger Feuerwehr von 1958 da.

Auch wir von Kreuznach 112, gratulieren der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim zum 150 jährigen bestehen.

Weitere Fotos Bild anklicken !

28.05.2014 Auch an Vatertag brannte es+++Kellerbrand in Bad Kreuznach  Franziska-Puricelli-Str. 22   Reportage Thorsten Gerhardt

Die Familie des Einfamilienhauses stellte eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller fest. Sie verschloss die Tür zum Wohnbereich wieder und dichtete sie mit nassen Handtüchern ab. Somit konnte sich der Rauch nicht in den Wohnbereich ausbreiten. Aus zwei gekippten Kellerfenstern auf der Gebäuderückseite drang dichter Rauch. Personen waren keine in Gefahr.
Der angerückte Löschbezirk Süd bereitete den Löschangriff über den Treppenabgang mit einem C-Rohr vor. Hierfür wurde mit einem Elektrolüfter und einen Rauchvorhang an der Kellerabgangstür eine Rauchausbreitung nach dem Öffnen der Tür weiter verhindert. Der Angriffstrupp schaltete an der Kellertreppe die Sicherungen aus und ging unter schwerem Atemschutz über die Kellertreppe zu dem Brand im Keller vor und löschte das Feuer mit etwa 200 l Wasser ab. Da nach einer geplatzten Fensterscheibe an der Gebäuderückseite Flammenaustritt erkennbar war, wurde vorsichtshalber ein zweites C-Rohr durch den Garten zur Gebäuderückseite verlegt, das aber nicht eingesetzt werden musste. Mit einem Überdrucklüfter vor der Haustür wurden die Kellerräume entraucht. Der Wohnbereich blieb aufgrund der vorbildlichen Reaktion der Eigentümer und dem eingesetzten Rauchschutz unversehrt. Die Kellerräume erlitten erheblichen Rauchschaden, ein Fenster wurde zerstört und die Rauchentwicklung hinterließ ihre Spuren an der Fassade. Vermutlich löste eine Stereoanlage den Brand aus. Der Einsatz wurde nach einer knappen Stunde an die Eigentümer übergeben.

Im Einsatz Feuerwehr 18 Mann DRK Rettungsdienst und Polizei
Einsatzleiter Alexander Jodeleit (stellv. Zugführer Löschbezirk Süd)

28.05.2014 Schwerer LKW Unfall A61 AD Nahetal   Reportage Thorsten Gerhardt

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Lkw-Fahrern kam es am Dienstagabend gegen 18.35 Uhr auf der A61 in Fahrtrichtung Koblenz bei Gensingen. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Südliche Weinstraße aufgrund einer Reifenpanne auf dem Seitenstreifen anhalten und wartete dort auf einen Reifen-Service. Auf den stehenden Lkw-Anhängerzug fuhr schließlich ein weiterer Lkw mit Anhänger von hinten auf. Der 34-jährige aus Bayern stammende Fahrer des auffahrenden Lkw wurde hierbei ebenso verletzt, wie der 50-Jährige wartende Fahrer. Die Aufräumarbeiten dauerten bis 3:30 Uhr an. Die Umleitung war ab dem Kreuz Alzey. Der Schaden wird auch rund 500.000 € geschätzt. Während dem Einsatz wurde die FW Gensingen zu einem Feuer auf dem Spielplatz in Gensingen alarmiert. Da diese Einheit gebunden war auf der Autobahn wurden die Einheiten aus Grolsheim und einem Löschfahrzeug aus Sprendlingen dazu alarmiert, so Axel Pitthan(stellv. Wehrführer) der die Einsatzleitung vor Ort hatte. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de