Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

Galerie

14.05.2016 Waldbrandübung in Meisenheim mit Rettungshundestaffel RHOT3 Reportage Thorsten Gerhardt Am Samstagnachmittag um 14:38Uhr heulten in der Verbandsgemeinde Meisenheim einige Sirenen. Die Feuerwehren wurden von der Integrierten Leitstelle Bad Kreuznach mit dem Einsatzstichwort "B 2 Waldbrand am Rettungspunkt 6212-222" alarmiert. Da zunächst nur ein Rettungspunkt mitgeteilt wurde, musste anhand der Rettungskarte Forst der Einsatzort herausgefunden werden. Als Erstes traf das Meisenheimer Tanklöschfahrzeug (2500l Wasser) an der Einsatzstelle ein. Die Anfahrt zu diesem Platz gestaltete sich auf Grund der vorherigen Regenfälle schwierig. Am Gustav-Merck-Platz angekommen, wurde mit der Brandbekämpfung gleich angefangen. Da kein weiteres Fahrzeug mehr in den Wald hineinfahren konnte, wurde umgehend durch die nachrückenden Kräfte aus Meisenheim mit Hilfeleistungslöschfahrzeug (1200l Wasser) und Drehleiter, Raumbach, Abtweiler und Callbach (750l Wasser), sowie der Löschgruppe Fa. Bito eine Wasserförderung lange Wegstrecke (ca. 600m, Höhenunterschied ca. 60 m) aufgebaut. Eine Verstärkerpumpe musste zusätzlich eingebaut werden, zwischen der langen Förderstrecke. Während die Löscharbeiten noch andauerten, wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass 3 Jugendliche (Mitglieder der Jugendfeuerwehr VG Meisenheim) in dem Waldstück verschwunden sind. Daraufhin veranlasste der Einsatzleiter David Apczynski die Alarmierung der Hundestaffel RHOT 3 aus Bad Sobernheim. In der Zeit wurde durch die Feuerwehrleute in der nährenden Umgebung schon mal gesucht. Im Laufe der Sucharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann (simuliert durch einen Dummy), der erst Versorgt wurde und anschließend, mit Hilfe der Schleifkorbtrage, schonend aus dem Waldstück gerettet wurde. Kurz nach dem Eintreffen der Hundestaffel, wurde die Suchaktion mit dem Staffelführer Thorsten Schmitt besprochen und geplant. Danach wurde mit 3 geprüften Hunden in verschiedenen Abschnitten gesucht. Schon nach kurzer Suchdauer wurde die erste Person durch die Hundestaffel gefunden. Im weiteren Verlauf wurden die 2 weiteren Personen durch die Hundestaffel Bad Sobernheim gefunden.
Die Übung konnte nach knapp 3 Stunden beendet werden.
Insgesamt waren 40 Personen an der Übung beteiligt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de