Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

Galerie

Weitere Bilder Foto anklicken !

14.11.2016 Verheerender Dachstuhlbrand zerstört Wohnhaus in Gumbsheim Reportage Thorsten Gerhardt Vor dem brennenden Gebäude ein Großaufgebaut an Einsatzkräften: Die Feuerwehr Gumbsheim, Eckelsheim, Wöllstein, Siefersheim und Wörrstadt waren gestern Abend gegen 23 Uhr von der Leitstelle Mainz alarmiert worden. Die Feuerwehrleute begannen umgehend mit der Brandbekämpfung. Dabei fuhr die Wehr zweigleisig: Der Brand wurde von außen und innen bekämpft. Mehrere Atemschutztrupps drangen ins Innere des Wohnhauses vor. Die Löschmaßnahmen im Innern stellten sich schwierig dar. Die Drehleiter aus Wörrstadt wurde in Stellung gebracht, ein weiterer Atemschutztrupp begann mit dem Löschen und Öffnen der Dachhaut, um den Brand effektiver bekämpfen zu können. Durch einen massiven Löscheinsatz konnte die Feuerwehr benachbarte Gebäude schützen. Die Einsatzleitung lag bei dem örtlichen Wehrführer Roman Schröder, der Unterstützung bekam von der Wehrleitung und der Führungsstaffel aus der VG Wöllstein. Der Kreisfeuerwehrinspektor Michael Matthes machte sich zusammen mit dem VG Bürgermeister Gerd Rocker ein Überblick der Lage vor Ort. Wegen dem massiven Atemschutzeinsatz wurde der Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Alzey angefordert und ein Rettungswagen, zur Absicherung der Einsatzkräfte. Hinweise über mögliche vermisste oder verletzte Personen gab es nach umfassenden Erkundungsarbeiten der Feuerwehr zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht. Die Brandursache und Schadenshöhe sind derzeit noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de