Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

Langenlonsheim: Funkübung

20.03.2015 Feuerwehr und Sanitätsdienst üben Funken+++Erste Verbandsgemeinde übergreifende Funkübung+++117 Teilnehmer mit 27 Fahrzeugen Reportage Thorsten Gerhardt Am Freitag den 20.03.2015 ab 19:30 hieß es wieder Funkgeräte an und Karten raus für die diesjährige Funkübung der Verbandsgemeinde Langenlonsheim. Zu Gast waren dieses Jahr die Nachbarwehren aus Münster-Sarmsheim, Gensingen, Roxheim, Waldalgesheim, Schweppenhausen und Waldlaubersheim. Ebenso war der DRK (Deutsches Rotes Kreuz) Ortsverband Langenlonsheim zu Gast. Ausrichter ist wie auch im letzten Jahr das Team der Verbandsgemeinde Führungsstaffel Langenlonsheim um Gisela Reiber und Frank Jung. Seit Anfang Januar trafen sie sich um neue Ziele und die dazugehörigen Fragen herauszusuchen.

 

Die 117 Teilnehmer mit 27 Fahrzeugen trafen sich in Langenlonsheim im Feuerwehrgerätehaus. Dort erhielten die Teilnehmer ihre ersten Ziele. Diese verteilten sich von Bingen bis in die VG Stromberg über die VG Bad Kreuznach bis hin zur Stadt Bad Kreuznach. Am Ziel angekommen mussten sie dort eine Frage beantworten. Ziel ist es das Lesen der Koordinaten, ebenso den Gruppenwechsel an den Digitalfunkgeräten zu üben, da es ja nicht immer und überall einen Straßennamen gibt. Ebenfalls ist es wichtig die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen und Nachbarwehren zu vertiefen und die Kameradschaft zu pflegen, da alle Organisationen im Einsatzfall zusammen arbeiten müssen. Warum findet diese Übung regelmäßig statt???
Im modernen Zeitalter von Navigation können die Hilfsorganisationen bei einem Ausfall der Technik immer wieder auf Karten zurückgreifen. Mit den Karten und den dazugehörigen Koordinaten können die Fahrzeuge auch im Wald einen genauen Einsatzort finden, um dort schnelle Hilfe leisten zu können. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de