Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

A60 Mainz-Hechtsheim: Schwerer LKW Unfall

Weitere Bilder und Video ! Foto anklicken !

24.04.2015 Schwerer LKW Crash auf der A60 bei Mainz-Hechtsheim  Reportage Thorsten Gerhardt Am 23.04.15 kam es gegen 09:03 h auf der A 60 in Fahrtrichtung Darmstadt in Höhe der AS Hechtsheim-West zu einem Auffahrunfall.
Kurz nach 9 Uhr ging die Meldung bei der Autobahnpolizei Heidesheim ein. Ebenfalls wurde der Rettungsdienst und die Feuerwehr Mainz dazu alarmiert, da die Lage unklar war. Ein Sattelzug aus Belgien hatte zu spät das Stauende realisiert und ist auf ein Betonpumpenfahrzeug aufgefahren. Hierbei wurde das komplette Führerhaus der auffahrenden Sattelzugmaschine abgerissen. Der Betonpumpenfahrer hatte noch gut reagiert und das Fahrzeug kurz vor dem Aufprall nach rechts gelenkt. So mit verhinderte er, dass der Gelenkarm von der Pumpe sich nicht in das Führerhaus einbohrte. Wie durch ein Wunder kam der 53-jährige belgische Fahrer mit leichten Verletzungen (Kopfplatzwunde) davon. Der 58-jährige Fahrer des Betonpumpenfahrzeugs wurde ebenfalls leicht verletzt (Rückenschmerzen). Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.000,- €. Die Feuerwehr Mainz übernahm den Brandschutz an der Einsatzstelle. Ebenfalls wurde auslaufende Betriebsmittel gebunden, durch die Feuerwehr. Die Einsatzstelle wurde an das Bergungsunternehmen Hübinger übergeben. Über die linke Fahrspur konnte der Verkehr abgeleitet werden. Es gab einen Rückstau von ca. 3-4 Kilometer.

Zwischen 07:30 h und 10:40 h kam es im Bereich des Mainzer Rings und der A 643 zu weiteren 5 Unfällen, die jedoch glimpflicher verliefen.

Am 23.04.15 kam es gegen 09:03 h auf der A 60 in Fahrtrichtung Darmstadt in Höhe der AS Hechtsheim-West zu einem Auffahrunfall.
Kurz nach 9 Uhr ging die Meldung bei der Autobahnpolizei Heidesheim ein. Ebenfalls wurde der Rettungsdienst und die Feuerwehr Mainz dazu alarmiert, da die Lage unklar war. Ein Sattelzug aus Belgien hatte zu spät das Stauende realisiert und ist auf ein Betonpumpenfahrzeug aufgefahren. Hierbei wurde das komplette Führerhaus der auffahrenden Sattelzugmaschine abgerissen. Der Betonpumpenfahrer hatte noch gut reagiert und das Fahrzeug kurz vor dem Aufprall nach rechts gelenkt. So mit verhinderte er, dass der Gelenkarm von der Pumpe sich nicht in das Führerhaus einbohrte. Wie durch ein Wunder kam der 53-jährige belgische Fahrer mit leichten Verletzungen (Kopfplatzwunde) davon. Der 58-jährige Fahrer des Betonpumpenfahrzeugs wurde ebenfalls leicht verletzt (Rückenschmerzen). Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200.000,- €. Die Feuerwehr Mainz übernahm den Brandschutz an der Einsatzstelle. Ebenfalls wurde auslaufende Betriebsmittel gebunden, durch die Feuerwehr. Die Einsatzstelle wurde an das Bergungsunternehmen Hübinger übergeben. Über die linke Fahrspur konnte der Verkehr abgeleitet werden. Es gab einen Rückstau von ca. 3-4 Kilometer.

Zwischen 07:30 h und 10:40 h kam es im Bereich des Mainzer Rings und der A 643 zu weiteren 5 Unfällen, die jedoch glimpflicher verliefen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de