Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

Rescue Seminar Wörrstadt

Weitere Bilder Foto anklicken !

12.08.2017 Feuerwehr Wörrstadt bildet sich in technischer Unfallhilfe fort Reportage Thorsten Gerhardt Am heutigen Samstag fand eine Ganztagesausbildung in der Feuerwache statt. Was die Fahrzeuginsassen im Falle eines Unfalls schützen soll, stellt die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst immer öfter vor ungeahnte Schwierigkeiten. Unzählige Airbags, Gurtstraffer und in die Karosserie verbaute Verbundwerkstoffe machen es für die Einsatzkräfte immer schwerer, Patienten aus einem Unfallwagen zu befreien. Um auch für zukünftige Einsatzsituationen mit modernen Unfallfahrzeugen bestens gerüstet zu sein, drückten 30 Einsatzkräfte der Wörrstädter Feuerwehr einen Tag lang die Schulbank. Die zwei Dozenten Sebastian Keller (BF Kaiserslautern) und Stefan Seer (Feuerwehr Speyer) des Rettungsgeräteherstellers „WEBER Rescue“ waren vor Ort, um in Theorie und Praxis auf Neuerungen in Sachen „patientenorientierte Rettung nach Verkehrsunfällen“ einzugehen. Deutlich wurde, dass moderner Fahrzeugtechnik nur mit modernster Rettungstechnik begegnet werden darf. Am Vormittag stand im Schulungsraum der theoretische Teil mit den Inhalten Standard Einsatzregeln, Erstöffnung, Versorgungsöffnung, Befreiungsöffnung zur Befreiung von Personen in verunfallten Fahrzeugen auf dem Programm. Nach dem Mittagessen wurde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Hierbei wurden alle Kameradinnen und Kameraden sowohl körperlich als auch geistig gefordert. An drei Stationen konnten die Phasen der Erkundung, Erstöffnung, Versorgungsöffnung und Befreiung nacheinander erarbeitet werden. Unter wertvoller Anleitung der Ausbilder vom Weber-Rescue-Team, bekamen die Teilnehmer die jeweils durchgeführten Maßnahmen an den Stationen erklärt. Jeder Teilnehmer wechselte während der Ausbildung die Stationen und konnte das zahlreich zur Verfügung gestellte Gerät einsetzen. Bei der Schlussbesprechung wurde dieses informative Seminar von allen Teilnehmern sehr gelobt. Ein besonderer Dank geht an das Ausbilderteam der Fa. Weber Hydraulik und an die Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt für deren Unterstützung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de