Hier finden

                  Sie uns

 

Thorsten Gerhardt 
Einsatzfotografie für Presse,
Feuerwehren &

Winkler TV
Koernickestr.1a
55543 Bad Kreuznach


info@Kreuznach112.de

Mitglieds-Nummer:12770

Wir filmen  Ereignisse für die Nachrichtensender RTL, Sat1, SWR, RZ-Online, ZDF u. ARD ++ Wir benötigen Ihre Einsatzinformationen für eine aktuelle Berichterstattung.

Unsere APP

ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
ZU VERMIETEN Klicken Weiterleitung
Willkommen auf Kreuznach112
Willkommen auf Kreuznach112

Pfaffen-Schwabenheim  Grossübung

Weitere Bilder & Video Foto anklicken !

24.09.2017 Großübung in Gemeinsam mit der Feuerwehr übten der Rettungsdienst und die Schnelleinsatzgruppe des ASB Reportage Thorsten Gerhardt Wie sich aus einem „Standardeinsatz“ ein herausforderndes Einsatzszenario entwickelt, verdeutlichte die Einsatzübung am heutigen Sonntagmittag kurz nach 13 Uhr, unter der Übungsleitung von Matthias Plautz sehr deutlich. Der Regel Rettungsdienst war vor Ort und die CO(Kohlenmonoxid) Warner schlugen Alarm, an dem Ev. Gemeindehaus. Wie oft ist ein nicht bemerkbares Atemgift Ursache für einen vermeintlich harmlosen Rettungseinsatz, bei dem sich die Einsatzkräfte jedoch in Lebensgefahr befinden. Übungsvorgabe war die Alarmierung, auf Anforderung des ASB-Rettungsdienstes, wurde die Freiwillige Feuerwehr Pfaffen-Schwabenheim, Pleitersheim und Biebelsheim alarmiert. Die nachrückende Fahrzeugen der Feuerwehren, bekamen den Auftrag unter Atemschutz zur Rettung der Personen in das Objekt vorzugehen. Gleichzeitig wurden weitere Atemschutztrupps gebildet um das Objekt zu durchsuchen. Zusätzlich wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) des ASB Bad Kreuznach hinzugezogen, da es eine größere Anzahl Verletzte es gab. Die Atemschutztrupps der Feuerwehr retteten alle 13 Verletzten. Auch wurde ein zusätzliches Szenario eingespielt, ein Truppmann kollabierte während des absuchen im Inneren des Gemeindehauses. Schnell konnte der Funkspruch MAYDAY abgesetzt werden und ein weiterer Atemschutztrupp konnte den verletzten Feuerwehrmann retten. Die Übung war gegen 15 Uhr beendet und es gab einen kleinen Imbiss mit Getränken bei der Nachbesprechung im Feuerwehrgerätehaus. Im Anschluss hatte jeder noch genügend Zeit zum Wählen noch zu gehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thorsten Gerhardt Kreuznach112.de